Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden
 
Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden

PAK Test von Hausstaub oder Feststoff auf polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe

PAK Test polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe

High-Tech Laboranalyse einer Hausstaub- oder Materialprobe auf 16 gesundheitsschädliche PAK u.a. Naphthalin, Fluoren, Phenanthren, Anthracen, Pyren uvm.

  • COMP-Material-PAK
119,48 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Was sind PAK? PAK ist die Kurzform für polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe. Diese... mehr
Produktinformationen "PAK Test von Hausstaub oder Feststoff auf polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe"

Was sind PAK?

PAK ist die Kurzform für polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe. Diese Gruppe organischer Verbindungen enthält nachweislich krebserregende Vertreter.

Bis in die 1970er Jahre wurden Baustoffe wie z.B. Teerkleber oder Bitumenkleber zum Legen von Parkett benutzt. In diesen sind PAK nachgewiesen worden. In der Industrie fallen PAK als Zwischenprodukte bei der Herstellung von Faben, Arzneien, Kosmetika und Weichmachern an. Bei minderwertigen, billigen Werkzeugen werden häufig mit PAK belastete Weichmacheröle für die Fertigung der Kunststoffgriffe benutzt.

Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe in Kraftwerken werden PAK in die Umgebungsluft freigesetzt. Sie kommen mittlerweile überall in der Umwelt in Boden und Luft vor. Auch beim Rauchen werden PAK frei und über den Rauch eingeatmet.

Wirkung von PAK

Die Wirkung reicht von Reizungen und Hautentündungen bis hin zur Krebsauslösung in Lunge, Kehlkopf, Haut, Magen, Darm.
Im Körper werden PAK zu Epoxiden verstoffwechselt. Diese Stoffwechselprodukte können mit der DNA in Verbindung treten und sie verändern können.

Was prüft dieser Wohngift Test?

Eine eingesendete Staub- oder Materialprobe wird auf ihren Gehalt an PAK untersucht und die Belastung durch folgende Vertreter ermittelt:

- Acenaphthylen
- Acenaphthen
- Fluoren
- Phenanthren
- Anthracen
- Fluoranthen
- Pyren
- Benzo(a)anthracen
- Chrysen
- Benzo(b)fluoranthen
- Benzo(k)fluoranthen
- Benzo(a)pyren
- Dibenzo(a,h)anthracen
- Benzo(g,h,i)perylen
- Indeno(1,2,3,c,d)pyren

Wie läuft der Test ab?

Sie erhalten nach Ihrer Bestellung ein Set zur Entnahme und Rücksendung Ihrer Staub- oder Materialprobe inklusive Entnahmeprotokoll und einfacher Anleitung. Sie senden Ihre Probe an unser akkreditiertes Speziallabor zur Analyse ein und erhalten einen Prüfbericht.

Was beinhaltet das Analyseergebnis?

Innerhalb von 7-15 Tagen nach Probeneingang im Labor erhalten Sie ihren ausführlichen, einfach verständlichen Prüfbericht mit Auflistung der Konzentrationen aller ermittelten PAK.

Weiterführende Links zu "PAK Test von Hausstaub oder Feststoff auf polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "PAK Test von Hausstaub oder Feststoff auf polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe"
17.10.2017

Untersuchung erfolgte wie erhofft

Die Untersuchung meiner Hausstaubprobe erfolgte zügig.
Sollten sich noch Fragen ergeben, komme ich gerne nochmals auf Sie zurück

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Parameter dieser Wohngift Analyse

Im Rahmen dieser Wohngift Analyse werden die folgenden Parameter getestet:

1 x Untersuchung einer Staub- oder Materialprobe auf die Konzentration an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK)

Häufe Fragen zu "PAK Test von Hausstaub oder Feststoff auf polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe"
Neue Frage zum Artikel stellen ...
Wird der pak Parameter angezeigt oder ist das Ergebnis allgemein gehaltenen
Frage wurde am 27.03.2018 von Nagel Henriette gestellt.

Sie erhalten einen genauen im Labor bestimmten Konzentrationswert der Probe, welche Sie eingeschickt haben.

Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Zuletzt angesehen