Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden
 
Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden

Schwermetall Trinkwasseranalyse

Schwermetalle Wassertest

Orientierende Trinkwasseranalyse auf Schwer- und Leichtmetalle und der Parameter Nitrit, Nitrat, Phosphor, Sulfat, sowie der Wasserhärte

  • MV-140002DE
44,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

#
Allgemeine Informationen Die Trinkwasserqualität in heimischen Haushalten wird über die... mehr
Produktinformationen "Schwermetall Trinkwasseranalyse"

Allgemeine Informationen

Die Trinkwasserqualität in heimischen Haushalten wird über die Trinkwassserverordnung reguliert. Hier werden Höchstgrenzen für sämtliche gesundheitsgefährdende Stoffe festgesetzt. Dadurch wird ein klarer Qualitätsstandard gesetzt. Zusätzlich sind die Trinkwasserversorger angehalten, regelmäßig die Qualität des Trinkwassers zu überprüfen. Jene Gewährleistungspflicht geht bis zum Hausanschluss. Die Trinkwassersysteme im Haus sind privat und werden daher nicht überwacht.

Der Eigentümer ist daher gut beraten selbstständig die Qualität des Trinkwassers im privaten Trinkwassersystem zu überprüfen. Besonders während der Urlaubszeit kann es zu langen Stehzeiten des Wassers im privaten Trinkwassersystem kommen. Insbesondere bei alten Leitungen sind in der Folge chemische Reaktionen möglich. Es kann zur Abgabe von Metall-Ionen führen. Einige Leitungen in Altbauten enthalten immer noch Blei oder Kupfer. Wasserhähne können Nickel abgeben.

Die einzelnen Metalle unterscheiden sich in ihrer Schädlichkeit für den Menschen durch ihre Konzentration. Während Magnesium, Calcium, Kalium oder Natrium in geringen Mengen sogar essentiell für den menschlichen Organismus sind, können andere Metalle bereits in niedriger Konzentration toxisch wirken. Zink und Kupfer beispielsweise wirken sich in einer Akkumulation schädlich auf den Körper aus. Eine Schwächung des Immunsystems und eine negative Beeinflussung des Nährstoffwechsels sind die mögliche Folge. Eine bestimmte Konzentration an Blei kann zu neurologischen Störungen führen und Kupfer wird häufig mit Migräne und Schäden an der Leber in Verbindung gebracht. Trinkwasser mit einer hohen Nickel-Konzentration wird für diverse Allergien verantwortlich gemacht. Weitere mögliche Erkrankungen durch eine Belastung des Trinkwassers mit Schwermetallen sind Krebs, Störungen im Wachstum, Autoimmunerkrankungen, Organschäden sowie Schäden am Nervensystem.

Was wird mit dem angebotenen Test genau überprüft?

Es handelt sich beim angebotenen Test um eine orientierende Trinkwasseranalyse, in der die Parameter Nitrat, Nitrit, Sulfat und Phosphor sowie der Anteil an Leicht- und Schwermetallen untersucht werden. Zudem wird über die Analyse die Wasserhärte festgestellt. Im Detail werden unter den Leicht- und Schwermetallen die folgenden Stoffe analysiert:

Aluminium
Antimon
Blei
Cadmium
Calcium
Chrom
Eisen
Kalium
Kupfer
Magnesium
Mangan
Natrium
Nickel
Zink
Nitrat
Nitrit
Sulfat
Phosphor
Wasserhärte

Die Wasserhärte wird durch den Gehalt an Calcium- und Magnesiumverbindungen bestimmt. Die Wasserhärte schwankt von Region zu Region. Neben vielen weiteren Eigenschaften kann der Unterschied in der Wasserhärte auch das Aussehen und den Geschmack von Lebensmitteln beeinflussen. Die Wasserhärte wird in der Einheit °dH (deutsche Härte) gemessen.

+ weich: < 8,4 °dH
+ mittel: 8,4 - 14,0 °dH
+ hart: > 14,0 °dH

Wann ist eine Trinkwasseranalyse auf Schwermetalle sinnvoll?

+ Präventionsmaßnahme gegen Gesundheitsschäden
+ Trinkwasser aus Brunnensystemen
+ Altes Trinkwasserleitungssystem (Altbau)
+ Längere „Standzeiten“ des Trinkwassers im Rohrsystem
+ Nähe zu Klärschlämmen oder anderen mögliche Belastungsquellen

Was wird mit dem angebotenen Test-Paket geliefert?

Sie bekommen mit dem Test-Paket alle notwendigen Utensilien für eine schnelle und unkomplizierte Probenentnahme. Nachfolgend sind die einzelnen Bestandteile angeführt:

+ Anleitung zur Probengewinnung
+ Leitfaden zur Befundabfrage
+ Probenbegleitschreiben
+ Garantieschein
+ Probenröhrchen
+ Tasche für den Probenversand

Wie gestaltet sich die Test-Abwicklung im Detail?

Nachdem Sie die Bestellung durchgeführt haben, schicken wir das gewünschte Test-Set an die von Ihnen angegebene Adresse. Mit der beigelegten Anleitung entnehmen Sie selbstständig die Probe und senden Sie im vorbereiteten Kuvert kostenlos retour an unser Analyselabor. Nach circa 14 Tagen nach Probeneingang erhalten Sie die Auswertung der Probenanalyse. Die Auswertung zeigt Ihnen leicht verständlich ob Ihr Trinkwasser belastet ist oder nicht.

Weiterführende Links zu "Schwermetall Trinkwasseranalyse"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Schwermetall Trinkwasseranalyse"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Parameter der orientierenden Trinkwasseranalyse

Im Rahmen dieser orientierenden Trinkwasseranalyse werden folgende Parameter für 1 Wasserprobe geprüft:

Aluminium
Antimon
Blei
Cadmium
Calcium
Chrom
Eisen
Kalium
Kupfer
Magnesium
Mangan
Nitrat
Nitrit
Natrium
Nickel
Phosphor
Sulfat
Zink

Die Berechnung der Wasserhärte erfolgt aus den ermittelten Calcium- und Magnesiummesswerten.

§

Bitte beachten Sie, dass bei diesem Wasseranalyse Angebot die Probe von Ihnen entnommen werden muss.
Nach deutscher Rechtssprechung handelt es sich somit um eine nicht zertifizierte Probenahme -Eigenentnahme-,
welche ausschließlich Ihren persönlichen Zwecken dient und nicht amtlich ist.
Die Trinkwasserverordnung setzt grundsätzlich voraus, dass Untersuchungen, welche für behördliche oder
gerichtliche Zwecke dienen prinzipiell von einem zertifizierten Probenehmer entnommen werden müssen.
Durch die selbstständige Entnahme handelt es sich somit rechtlich um eine orientierende Untersuchung, unabhängig welches
Untersuchungsverfahren verwendet wird.
Somit gilt daher, dass es sich bei dieser Analyse um eine orientierende Untersuchung der eingeschickten Wasserprobe handelt,
welche nicht auf der Grundlage der Trinkwasserverordnung durchgeführt wird. Die Ergebnisse dieser Untersuchung dienen zur
Orientierung über die chemische Beschaffenheit des Wassers und können beispielsweise der Hausverwaltung,
den Wasserwerken oder dem Gesundheitsamt zur Bewertung vorgelegt werden.
Eine behördliche oder gerichtliche Anerkennung der Untersuchungsergebnisse ist ausgeschlossen.

Häufe Fragen zu "Schwermetall Trinkwasseranalyse"
Neue Frage zum Artikel stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Zuletzt angesehen