Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden
 
Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden

Vitamin D und Haarausfall - über Wirkung und Ursache

Viele Betroffene von Haarausfall haben bereits einen langen Leidensweg hinter sich und viele unterschiedliche Methoden ausprobiert. Mittlerweile gibt es viele spezielle Behandlungen und exklusive und teure Pillen, die Haarwuchs versprechen. Als einfachstes und preisgünstigstes Mittel gegen Haarausfall gilt dennoch Vitamin D.

Der besondere Nährstoff ist aktuelles Thema der Wissenschaft. Viele Experten konzentrieren sich auf den Wirkstoff Vitamin D um Haarausfall zu heilen. Der Vorteil von dem besonderen Vitamin gegenüber anderen Hilfsmitteln ist, dass auch Menschen mit einer Glatze noch davon profitieren können. Deshalb sind neuartige Methoden zur Haarbehandlung mithilfe der Vitamin-Rezeptoren sehr gefragt.

 

Der Frühling kommt deshalb genau zur richtigen Zeit! Lange Sonnenbäder sind wieder möglich und der Haarausfall kann behandelt werden. Allerdings empfehlen wir Ihnen, sich vor einem langen Sonnenbad (Achtung vor Sonnenbrand!) dennoch die Fakten zu Vitamin D anzusehen.

Lange Zeit über wurde das Problem mit den ausfallenden Haaren nur oberflächlich behandelt. Die Lösung des Problems liegt allerdings nicht an der haarlosen Oberfläche, sondern der Wurzel. Betroffene müssen sich zunächst mit dem Grund für Ihre immer weniger werdenden Haare beschäftigen. Mittlerweile ist das den meisten Menschen sehr bewusst, allerdings konnten Wissenschaftler erst vor kurzem die Ursache von Haarausfall völlig klären.

Wir können den genauen Zeitpunkt wann uns Haare ausfallen nicht selbst bemerken. Jedes Haar hat immerhin einen anderen Lebenszyklus. Im Durchschnitt befindet sich ein Haar ca. 2-6 Jahre im Wachstum. Anschließend beginnt die zweite Lebensphase, die ca. 2 Wochen dauert. In dieser Zeit wird die Zellproduktion verlangsamt bis sie schließlich völlig eingestellt wird. Die Follikel bilden sich schließlich zurück. Anschließend beginnt die Telogenphase für die Haare und währen dieser Zeitperiode von ca. 6 Monaten ruhen die Haare. Daraufhin beginnt ein neuer Lebenszyklus. Wenn die Haare aus der Ruhephase nicht mehr „erwachen“ entsteht schließlich eine Glatze. Der Körper bildet keine Haarzellen mehr, sondern stattdessen Hautzellen. Diesem Vorgang kann durch Vitamin D entgegengewirkt werden. Ausschlaggebend für die Bildung von Haaren sind deshalb die Vitamin D-Rezeptoren.

An der Universität in San Francisco konnten Forscher das MED Molekül entdecken. Dieses Molekül ist dafür verantwortlich, dass die Vitamin Rezeptoren keine Haare produzieren. Außerdem konnten die Forscher herausfinden, dass eine Blockierung des Moleküls zu größeren Fellwachstum bei Mäusen führt.

Eine Gruppe von Forscher an der Harvard Medical School konnte ein anderes Molekül finden, bei dem die Rezeptoren von dem Vitamin D aktiviert werden.

Das medizinische Magazin Endocrinology hat einen Artikel über eine durchgeführte Studie an Mäusen veröffentlicht. Dabei wurden Mäuse ohne Haare beobachtet. Den haarlosen Tieren wurde Vitamin D3 gegeben und die Wissenschaftler konnten feststellen, dass mehr Haarfollikel gebildet wurden.

In Japan hat ein sehr erfolgversprechendes Team einen Durchbruch in der Haarforschung geschafft. Das Forschungsteam konnte Vitamin D in der Wachstumsphase in die Stammzellen bringen und dadurch die Zellen zu Haarfollikel entwickeln.

Studien zu Haarausfall beschäftigen sich meist damit wie das Vitamin D die Haarzellen verändert und nur wenige Forscher konzentrieren sich auf die Wirkung von großen Mengen an Vitamin D gegen Haarausfall. Erst einzelne Studien konnten einen direkten Zusammenhang feststellen.

 

Unser Fazit:

Obwohl ein Zusammenhang zwischen Vitamin D und Haarwachstum festgestellt werden konnte, ist nicht eindeutig bewiesen ob Haarausfall durch das Vitamin vollständig behandelt werden kann. Weitere Forschungen auf diesem Gebiet sind deshalb sehr wichtig.

Allerdings können wir festhalten, dass viele Menschen unter Haarausfall leiden und sich volleres Haar wünschen. Außerdem wissen wir, dass bereits heute einige Leute einen Mangel an Vitamin D haben, insbesondere Menschen in Europa. Vitamin D ist aber sehr wichtig für unsere Gesundheit! Eventuell will unser Körper mehr Fläche für die Vitamin D Aufnahme schaffen, und bildet deswegen eine Glatze auf unseren Kopf?

Deswegen sollten wir auf jeden Fall häufiger ins Freie gehen! Oder zumindest unseren Vitaminbedarf mit Präparate stillen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.