Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden
 
Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz
Übersichtlich, schnell & einfach online
Test-Set bestellen & Probe ins Labor senden

Öl Test für Stationärhydraulik

Öl Test Hydraulik

Bestimmung der wichtigsten Qualitätsparameter für Öle in Stationärhydraulikanlagen

  • OEL-S4-rot-Stationaerhydraulik
121,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Welche Vorteile liegen in einer Stationärhydraulik Öl Analyse? Stationärhydraulik ist aus... mehr
Produktinformationen "Öl Test für Stationärhydraulik"

Welche Vorteile liegen in einer Stationärhydraulik Öl Analyse?

Stationärhydraulik ist aus Hochleistungskomponenten aufgebaut, die ihr immenses Eigengewicht und das der Produktionsteile millimetergenau bewegen und steuern müssen. Präzise Funktion aufrecht zu erhalten und hohe Lebensdauern höchstgradig beanspruchter Geräte und Geräteteile zu garantieren, ist nur durch perfektes Zusammenspiel aller am Prozess beteiligten Komponenten zu gewährleisten. Eine einfache, regelmäßige Wartung über eine Öl- oder Schmierfettanalyse gibt Aufschluss über einsetzenden Abrieb und stellt beginnenden Verschleiß dar.

Was beinhaltet der Stationärhydraulik Öl-Test?

Mit diesem Test wird der allgemeine Zustand der Ölprobe hinsichtlich Aussehen, Oxidationsgrad und Viskosität bei 40°C und 100°C untersucht. Der Viskositätsindex (VI) wird ermittelt (Bestimmung der temperaturabhängigen Viskositätsänderung).

Dieser Test prüft Ihre Ölprobe auf verschiedene Verschleißmetalle (Molybdän, Blei, Nickel, Kupfer, Aluminium, Zinn, Chrom, Eisen), die beispielsweise als Abrieb im Arbeitsprozess anfallen und in das Öl übertreten können. Der PQ-Index wird ermittelt (Erfassung aller magnetisierbaren Partikel in einer Probe mittels PQ=particle quantifier).

Eine Partikelzählung wird nach ISO 4406, SAE 4059 durchgeführt.

Das Öl wird auf die Additive Bor, Kalzium, Magnesium, Zink, Phosphor und Barium untersucht. Verunreinigungen durch Kalium, Natrium und Silizium werden ebenfalls ermittelt.

Der KF-Wert wird ermittelt (Karl-Fischer-Titration zur Bestimmung des Wassergehaltes der Ölprobe).

Die Neutralisationszahl (NZ) zur Bestimmung von Säuren in der Ölprobe wird über ein automatisiertes Titrationsverfahren ermittelt (für helle oder transparente Öle).

Wie wird die Ölprobe entnommen und eingesendet?

Nach Ihrer Bestellung senden wir Ihnen umgehend ein spezielles Öl Test Set mit allen notwendigen Utensilien zu. Sie erhalten eine einfache Anleitung für eine optimierte Probenahme zur aussagekräftigsten Auswertung durch unsere Ingenieure. Weiterhin enthalten ist ein Gefäß zur Probenahme, ein Probenbegleitschein und eine auslaufsichere, voradressierte Rücksendetasche.

Sie füllen die Probe ganz einfach nach Anleitung ab, bekleben diese mit dem individuellen Probencode und tragen so viel wie möglich bekannte Parameter in den Probenbegleitschein ein, damit ihr Ergebnis präzise ausgewerten und eingeschätzt werden kann. Den Schein platzieren Sie in der Außentasche der Versandtasche und senden die Probe in der Tasche an uns ein.

Innerhalb Deutschlands können Sie KOSTENFREI Ihre Ölprobe von UPS abholen und an uns liefern lassen. Sie müssen dazu lediglich bei UPS anrufen und eine mitgelieferte Trackingnummer angeben, können diesen Vorgang aber auch bequem online erledigen.

Analyseergebnisse und Probenlaufzeit

Durch jahrelange Prozessoptimierung konnte eine überaus schnelle Bearbeitungszeit erreicht werden. Nach Probeneingang in unserem Labor werden alle Untersuchungen innerhalb von 24-48 Stunden erledigt und Ihre Ergebnisse werden für Sie zum Abruf online gestellt.

Stationärhydraulik - Was ist das?

Stationärhydraulikanlagen sind meist fest installierte Großanlagen in der Industrie. Beispiele für Stationärhydraulik sind Fertigungs- und Montagemaschinen großer Produktionsstraßen, Transferstraßen, Pressen, Aufzüge oder Walzstraßen.

Weiterführende Links zu "Öl Test für Stationärhydraulik"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Öl Test für Stationärhydraulik"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Parameter der Stationärhydraulik Öl Analyse

Im Rahmen einer Öl Analyse für Stationärhydraulik werden entsprechende Parameter geprüft:

Ölzustand
+ optische Kontrolle
+ Oxidationsgrad (Ölalterung, Ablagerungen)

Viskositätseigenschaften (temperaturabhängige Viskositätsänderung)
+ Viskosität bei 40°C
+ Viskosität bei 100°C
+ Bestimmung Viskositätsindex (VI)

Prüfung auf Verschleißmetalle* (ICP)
+ Gerät: Optima 5300V ICP-OES
+ Eisen, Chrom, Zinn, Aluminium, Nickel, Kupfer, Blei, Molybdän

PQ-Index
+ Gerät: Analex PQ 90 A
+ anlehnend an Partikelzählung in Ergänzung zu AES-Eisengehaltsbestimmung
+ Bestimmung aller magnetisierbaren Partikel, größenunabhängig

Prüfung auf Additive* (ICP)
+ Gerät: Optima 5300V ICP-OES
+ Kalzium, Magnesium, Zink, Phosphor, Barium, Bor

Prüfung auf Verunreinigungen* (ICP)
+ Geräte: Optima 5300V ICP-OES
+ Silizium, Kalium, Natrium

Partikelzählung (ISO 4406, SAE 4059)
+ Gerät: Klotz-Partikelzähler mit Autosampler Gilson CINRG
+ Partikel/100ml
+ Bestimmung der Reinheitsklasse
+ Partikelzahlbestimmung nach Größenklassen > 4µ, > 6µ, > 14µ
+ Mittelwertsbestimmung aus 3 Zählungen

KF-Wasserwert
+ Gerät: Metrohm 774 Oven Sampler mit Coulometer 756 KF
+ Bestimmungsgrenze 10ppm (10-50.000ppm)

NZ (Netralisationszahl)
+ Gerät: Metrohm Photometer 662 für NZ-Bestimmung
+ Titration/Säureneutralisation über Kalilauge
+ Angabe in mg KOH/g (0,01 - 99 mg KOH/g)

Häufe Fragen zu "Öl Test für Stationärhydraulik"
Neue Frage zum Artikel stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Zuletzt angesehen